Hjørring  besitzt zwar keinen Hafen, ist aber ist eine sehr interessante Einkaufsstadt mit vielen Gesichtern.

hjorring_4021

 

hjorring_4025

 

 

 

 

 


 

.hjorring_4029

Moderne Gebäude und schutzwürdige Altbauten in einem Stadtkern

 

hjorring_4030

 

 

 

 

hjorring_4037

 

 

 im Hebst noch in Funktion - Ostern jedoch ohne Wasser

 

 

hjorring_4042

 

 

 

 

 

                                   

hjorring_4045

 

 

 

Der Stier - im Blick eine dänische Bank

 

hjorring_40471

 

 

 

hjorring_4050

 

 

 


 

hjorring_4048

 

 

 

 

 

 

 

unweit des Stadtkerns alte Wohngebäude mit Charme

hjorring_4049

zurück zu Tagestouren

 

 

zurück zur Startseite

 

 

 

hjorring_11

Hjørring ist wohl der interessanteste Einkaufsort im Norden.

Gemessen an der Auswahl der Geschäfte.

 

Egal ob Bekleidung oder Schmuck wie z.B. Pandora (stark erweiterungsfähiger Schmuck eines dänischen Schmuck-Herstellers; aber Achtung unter Umständen mit stark Geldbeutel schwächenden Konsequenzen!!!)

 

alles wird angeboten und das in einer angenehmen Einkaufszone, schnell erreichbar mit guten Parkmöglichkeiten

 

Nachtrag Ostern 2012:
sehr auffällig ist, dass so einige Läden geschlossen und zur Vermittlung angeboten werden. In einem Kaufhaus werden mittlerweile schon Autos ausgestellt. Hat auch die Kaufkraft in Dänemark nachgelassen? Es sieht so aus.

Erschwerend für die Vermietung ist sicherlich, dass die neue Einkaufspassage, Metropol, so einige Geschäfte der Einkaufsstrasse enthält. So verlagert sich augenscheinlich das Zentrum um einige hundert Meter und die Leerstände der kleinen Geschäfte steigt. Dieser Trend wird sich sicherlich noch fortsetzen, da die Bequemlichkeit der Menschen eher zunimmt und mit seiner unmittelbaren Parkmöglichkeit und den vielen Einzelgeschäften, die trocken begangen werden können, die Attraktivität wächst.

Positiv ist zumindest, dass die Lage des Metropol nicht komplett ausserhalb in den Bereich der Baumärkte verlagert wurde.