Ferienhausbau in Dänemark

Nach den Fundamenten ohne Keller, wird zunächst das Holzskelett direkt mit den Fenstern und der Wand-Holzschalung  erstellt. Danach erfolgt schon sofort die von innen sichtbare Deckenvertäfelung mit der Dampfbremsfolie.
Kurze Zeit später beginnt man mit der Dämmung zwischen den von aussen sichtbaren Sparren, die im sichtbaren Traufbereich bereits den weissen Anstrich haben.


Die Montage der Wände erfolgt zum Teil als Fertigbauteile. Dieses verkürzt die Bauzeit aufgrund der bisweilen unbeständigen Witterung. Eine Vorfertigung kann daher in den Werkstätten erfolgen.

 

 

 

 

 

 

 

                  Schon sichtbar, die Fundamente für die spätere Holzterrasse.

 

P1010110P1010105

 

 

 

 

 

 

 

P1010106P1010107

 

 

 

 

 

 

Schon nach wenigen Wochen kann mit dem Innenausbau begonnen werden.

Nach einer relativ kurzen Bauzeit geht dieses Haus in die Vermietung.

Sieht man die Bauweise, erkennt man warum alte Ferienhäuser in Top-Lage nach dem Verkauf abgerissen und nach neuen Vorstellungen  gebaut werden.

Oftmals sind die Grundstücke der Grund für den Kauf und Neubau.
Altbesitzer hingegen renovieren öfter.

Im Laufe der Jahre erhöhten sich die Ansprüche der Reiselustigen erheblich. War man früher mit einer Dusche und Sauna noch zufrieden, stehen heute Swimmingpool, Whirlpool, klimatisierte Räume und ein zweites Bad oben auf der Wunschliste. Helle Räume mit grossen Fenstern, statt Holzoptik und kleinen Kippfenstern.
 Dazu wird auch hier der Aspekt der  Energiekostensenkung  groß geschrieben und es werden verstärkt Wärmepumpen eingesetzt.

 

 

 

 

 

P1010109